URSULA PFISTER

Zielämpenweg 3
4460 Gelterkinden

Tel. 061 981 46 28
Sikart-Link

ATELIER

Rickenbacherstrasse 29
4460 Gelterkinden
Tel. 061 981 56 77

ursula.pfister@vtxmail.ch
www.ursulapfister.ch

Geburtsdatum: 09.01.1954
Geburtsort: Lostorf
Heimatort: Obererlinsbach SO
 

BIOGRAFISCHES
  • Seit 1989 bin ich als freischaffende Künstlerin in den Bereichen Malerei, Projektkunst und Kunst am Bau tätig. Meine Arbeiten stelle ich regelmässig an verschiedenen Orten und Galerien aus.
    Neben dem malerischen Arbeiten konzentriere ich mich immer wieder auf Kunstprojekte, die sich unter anderem durch den Einbezug von vielen Menschen auszeichnen, wie bei der <freien fahrt>, <hautnah>, <Roter Faden> und <mobilmachen>.

  • 1989-90: beteiligt am Kulturaustausch UdSSR-CH

  • 1986: Gründung der Baselbieter Künstlergruppe «mir wei luege»

  • 1981-84: Zeichenlehrerausbildung an der Schule für Gestaltung Basel

  • 1970-81: Ausbildung zur Primar- und Sekundarlehrerin, Tätigkeit als Lehrerin


ARBEITSGEBIETE
  • Malerei, Zeichnung, grafische Techniken, Kunstprojekte, Kunst am Bau


AUSZEICHNUNGEN / FÖRDERBEITRÄGE / STIPENDIEN
  • 2013: Anerkennungspreis der Stadt Olten

  • 2010: Kulturbeiträge der Gemeinde Gelterkinden, der Kantone Basel-Landschaft und Basel Stadt für das Kunstprojekt «mobilmachen»

  • 2007: Preis der Basellandschaftlichen Kantonalbank

  • 2005: Kulturbeiträge der Kantone Basel-Landschaft und Solothurn für das Kunstprojekt «hautnah»
    Unterstützungsbeitrag der Claire Sturzenegger-Stiftung, Basel, für die Dokumentation «hautnah»

  • 2002: Kulturbeiträge der Kantone Basel-Landschaft und Solothurn für das Kunstprojekt «freie fahrt»
    Unterstützungsbeitrag der Claire Sturzenegger-Stiftung, Basel, für die Dokumentation «freie fahrt»

  • 1992: Förderbeitrag des Kantons Baselland

  • 1989: Förderpreis der Kunstkreditkommission Baselland für Gruppenprojekt
    Förderpreis des Kiwanis-Club für Gruppenprojekt

  • 1988: Preis für Zeichnung der Galerie Rössli, Balsthal


MITGLIEDSCHAFTEN
  • visarte

  • Kunstvereine Olten, Baselland

  • SGBK


WERKE IN ÖFFENTLICHEM BESITZ UND/ODER ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICH
  • Arlesheim: Forum Würth

  • Basel: Swisscom

  • Bern: Bernische Kraftwerke, BKW

  • Füllinsdorf BL: Altersheim Schönthal, «Frauen in Bewegung», 2 Acrylbilder

  • Gelterkinden: Behindertenheim Opalinus, mit der Gruppe «mir wei luege»

  • Gelterkinden: Gemeindehaus, ohne Titel, Acrylbild

  • Liestal BL: Kantonale Verwaltung, «Das bin ich?», Acrylbild

  • Liestal BL: KV Saal, Kunst am Bau, «Fliegende Gärten», Arbeit auf Glas

  • Lohn-Ammannsegg: Guthirtkirche, Kunst am Bau

  • Münchenstein: Alters- und Pflegeheim Hofmatt, 14 Acrylbilder

  • Ormalingen: Alters- und Pflegeheim, Kunst am Bau, Arbeiten auf Glas

  • Sissach: Gemeindehaus, Acrylbild «Löscharbeit»

  • Sissach: Gemeindebibliothek, Autowürfel

  • Zürich: Bank Julius Bär, drei Acrylbilder

  • Kanton Solothurn, Bild mit grafischen Techniken


EINZEL- UND DOPPELAUSSTELLUNGEN
  • 2016/17: Olten: Raiffeisenbank

  • 2015: Solothurn: Künstlerhaus S11, mit Daniela Erni

  • 2015: Basel: Galerie Mäder, «in Form»

  • 2014: Karlsruhe/Deutschland: art (Galerie Mäder, Basel)

  • 2013: Basel: Galerie Mäder, «Blüten treiben Blüten»

  • 2013: Olten: Kantonsspital

  • 2012: Döttingen: Kulturtankstelle, mit John. Myers* und Thomas Schirmann*

  • 2011: Basel: Galerie Ursula Huber, «Zeichen setzen»

  • 2010: Gelterkinden: Zeughaus, Kunstprojekt «mobilmachen»

  • 2008/09: Zofingen: Kunst im alten Schützenhaus, «Fliegende Gärten & CO.»

  • 2009: Bern: Die Mobiliar, «Knautschzonen»

  • 2008: Solothurn: Haus der Kunst St. Josef, «Fliegende Gärten»

  • 2007: Wasserfallen BL: Kunstprojekt «Roter Faden»

  • 2006: Bonstetten: Galerie für Gegenwartskunst

  • 2006: Winterthur: Galerie Oxyd

  • 2005: Brugg: Zimmermannshaus, «sea meer mare», Arbeiten auf Folie

  • 2005: Liestal: Hanro, Kunstprojekt «hautnah»

  • 2004: Olten: Galerie Ursula Huber, «Erde und Meer», Arbeiten auf Folie

  • 2003: Arlesheim: Forum Würth, (freie fahrt)3

  • 2003: Bonstetten ZH: Galerie für Gegenwartskunst Elfi Bohrer, mit Kubach & Kropp

  • 2002: Basel: Galerie 4, mit Pi Ledergerber

  • 2002: Balsthal: Galerie Rössli

  • 2002: Sissach: «freie fahrt». 17m hoher Aluminiumkegel mit 30 000 Spielzeugautos

  • 2001: Zofingen: Altes Schützenhaus, mit Thomas Schaub

  • 2001: Grenchen: Galerie Contempo

  • 2000: Burgdorf: Kunsthalle

  • 1999: Bonstetten ZH: Galerie für Gegenwartskunst Elfi Bohrer, mit Liz Gehrer

  • 1997: Solothurn: Künstlerhaus S 11, «steinig und bergig»

  • 1996: Genf: L'Atelier, Galerie d'Art contemporain

  • 1996: Basel: Galerie Margrit Gass

  • 1995: Gelterkinden: Atelier 24

  • 1995: Bonstetten ZH: Galerie für Gegenwartskunst Elfi Bohrer, mit Franco Müller

  • 1994: Basel: Galerie Das Labyrinth, «Verwandelte Steine»

  • 1993: Solothurn: Künstlerhaus S 11

  • 1993: Oetwil: Galerie Jeannette Catrina

  • 1992: Bonstetten ZH: Galerie für Gegenwartskunst Elfi Bohrer, mit Franco Müller

  • 1990: Solothurn: Künstlerhaus S 11

  • 1989: Basel: Frauenzimmer

  • 1987: Solothurn: Lehrerseminar

  • 1987: Basel: Galerie Das Labyrinth




GRUPPENAUSSTELLUNGEN
  • 2017: Olten: Galerie, visarte Solothurn, schwarz-weiss

  • 2017: Lausen: TonArt - TonWerk - DieZweite

  • 2017: Lostorf: Schloss Wartenfels, «Triptychon»

  • 2016: Zofingen: Kunsthaus, «33. Jubiläumsausstellung»

  • 2016: Lostorf: Schloss Wartenfels, «Intérieurs»

  • 2016: virtuous virtuell.ch im Internet, 90 Jahre visarte Solothurn

  • 2016: Olten: Stadthaus, visarte Solothurn

  • 2016: Basel: Innenhof Rathaus, «50 JAHRE FRAUENSTIMMRECHT»

  • 2016: Sissach: Quagga, Weihnachtsausstellung

  • 2015: Olten: Martins Galerie, «Künstlerinnen und Künstler der visarte Solothurn»

  • 2015: Lostorf: Schloss Wartenfels, «Flur- und Siedlungsnamen»

  • 2015: Karlsruhe/Deutschland: art (Galerie Mäder, Basel)

  • 2014: Biberist: Schlösschen Vorder-Bleichenberg, «Einblicke - Ausblicke»

  • 2014: Lostorf: Schloss Wartenfels, «Luft - Wolken - Himmel - Duft»

  • 2014: Liestal: Kunsthalle Palazzo, «VOM PALAZZO AUS», Jubiläum 35 Jahre Palazzo

  • 2013: Lostorf: Schloss Wartenfels, «Lebenslust»

  • 2013: Solothurn: Künstlerhaus S11, «Neues aus dem Künstlerhaus S11»

  • 2012: Lostorf: Schloss Wartenfels, «Feuer»

  • 2011: Basel,dock:1000 Postkarten Unikate, «Absatz-Spitze»

  • 2011: Solothurn: künstlerhausS11, «ARS APERTA»

  • 2010: Olten: Stadthaus, visarte Solothurn, «Werkschau 10»

  • 2010: Bonstetten: Galerie für Gegenwartskunst

  • 2010: Gelterkinden: Zeughaus, «mobilmachen»

  • 2010: Solothurn: Künstlerhaus S11, «Ars Aperta»

  • 2009: Härkingen: Alte Kirche, «visarte zu Gast»

  • 2009: Lostorf: Schloss Wartenfels, «Holz, Wald, Wiesen»

  • 2009: Solothurn: Haus der Kunst St. Josef, Weihnachtsausstellung

  • 2009: Solothurn: Künstlerhaus S11, «Ars Aperta»

  • 2008: Olten: Stadthaus, «visarte Werkschau 08»

  • 2008: Solothurn: Haus der Kunst St. Josef, Weihnachtsausstellung

  • 2008: Biel: Centre PasquArt, «en boite»

  • 2008: Lostorf: Schloss Wartenfels, «Hinterglasmalereien»

  • 2008: Liestal: Wirkstatt Hanro, «Zwischentöne»

  • 2007: Solothurn: Haus der Kunst St. Josef, «Ein Blick Kunst», Weihnachtsausstellung

  • 2007: Lostorf: Schloss Wartenfels, «Klangfarbe»

  • 2007: Lausen: Cheddite-Areal, «Kunstrapport»

  • 2007: Zürich: Skulpturart 07, Basler Künstlerinnen und Künstler an der Baslerstrassse in Zürich, «unentschieden»

  • 2006: Laufenburg: Stadthalle Laufenburg, «am Puls der Zeit»

  • 2006: Altdorf: Haus der Kunst Uri, «Reiz & Risiko/Risk & Allure»

  • 2006: Olten: Stadthaus Olten, «Begegnung 06»

  • 2006: Solothurn: Künstlerhaus S11, «Gastfreundschaft»

  • 2006: Biberist: Schlösschen Vorder-Bleichenberg, «zur Liebe»

  • 2005: Zürich: Frauenbadi, visarte Solothurn, «Voyeurismus - Exhibitionismus»

  • 2005: Mulhouse/Frankreich: Université de Haute Alsace, Lostorf: Schloss Wartenfels, Laufen: Kulturforum, «Innenwelten-Aussenwelten. Dem Ich auf der Spur»

  • 2005: Oltingen: Talweiher, Skulpturenweg, «Froschparcour»

  • 2004: Solothurn: Künstlerhaus S 11, «Ars Aperta, augenblick / einblick / pinselstrich»

  • 2004: Grenchen: Kunsthaus, visarte Solothurn, «20 Interviews»

  • 2004: Lostorf: Schloss Wartenfels, «offene Augen - geschlossene Lider»

  • 2004: Zürich: Kunst Zürich mit Galerie Ursula Huber

  • 2004: Mulhouse/Frankreich: Université de Haute-Alsace und Lostorf: Schloss Wartenfels, «la tour de babel et ses labyrinthes / Der Turmbau zu Babel und seine Labyrinthe»

  • 2003: Mulhouse/Frankreich: Université de Haute Alsace, «Traces/Spuren»

  • 2003: Lostorf: Schloss Wartenfels, «Tradition und Innovation», mit der Künstlergruppe Winterthur

  • 2000: Solothurn: Künstlerhaus S 11, «Trouvailles»

  • 1999: Burgdorf: Kunsthalle/Markthalle «Benefiz Schtärnschnuppe»

  • 1998: Solothurn: Künstlerhaus S 11, «Mich kann man mieten»

  • 1998: Bonstetten: Galerie für Gegenwartskunst Elfi Bohrer, «Engel, Engel»

  • 1998: Solothurn: Künstlerhaus S 11, «Momente»

  • 1998: Olten: Stadthaus (GSMBA), «Etappenbericht»

  • 1997: Laufen: Galerie Chelsea, «Künstlerhaus Solothurn zu Gast»

  • 1997: Solothurn: Kantonales Kulturzentrum Palais Besenval, und Zug: Altstadthalle, Ausstellungsprojekt Zug - Solothurn, «Auf dem 47. Breitengrad»

  • 1996: Solothurn: Künstlerhaus S 11, «Bilder, Objekte zum Thema 'Fusion'»

  • 1996: Olten: Stadthaus, «GSMBA-KünstlerInnen zu Gast - Ruhe und Bewegung»

  • 1995: Burgdorf: Kunsthalle, «4 Künstlerinnen und 4 Künstler»

  • 1994: Sargans: Schloss, «Begegnung Aare - Rhein»

  • 1994: Solothurn: Künstlerhaus S 11, «Kleinformate von 16 Künstlern und Künstlerinnen»

  • 1994: Zürich: ABB-Industrie-Gelände, «Kunst 94»

  • 1994: Olten: Freizytforum Färbi

  • 1994: Oensingen: Schachen-Galerie, «4 x GSMBA Solothurn», mit Werner Rüefli, Franz Rüegger, Ueli Studer

  • 1994: Olten: Stadthaus (GSMBA), «13 Kunstschaffende - 13 Werke»

  • 1994: Solothurn: Kantonales Kulturzentrum Palais Besenval, «100 Jahre SLB»

  • 1994: Sargans: Schloss, Austauschprojekt Aare-Rhein

  • 1993: Burgdorf: Maxe's Kunsthandel, «Weihnachtsausstellung»

  • 1992: Olten: Galerie Zeta, und Solothurn: Kantonales Kulturzentrum Palais Besenval (GSMBA Sektion Solothurn), «Kleinplastiken und Arbeiten auf Papier»

  • 1992: Magden: Galerie im Stall

  • 1990: Moskau, Kaluga, Borovsk (heute) Russland: KulturaustauschUdSSR-Schweiz

  • 1990: Liestal: Museum altes Zeughaus, «Arbeiten der Gruppe 'mir wei luege'»

  • 1989: Olten: Stadthaus (Kulturförderungskommission), mit Ursula Meier, Katrin Schelbert und Markus Wyss

  • 1989: Wiedlisbach BE: Gemeindehaus, Kulturaustausch Ex-UdSSR-Schweiz

  • 1987: Schlettstadt/Frankreich: Art régio

  • 1986: Sissach: Fabrikhalle Wernli AG, «9 Oberbaselbieter Künstlerinnen und Künstler», Gruppe mir wei luege

  • mehrmals vertreten an Kantonalen Jahresausstellungen der Solothurner Künstlerinnen und Künstler sowie am Oltner Kunstmarkt


EIGENE PUBLIKATIONEN / EDITIONEN
  • 2016: Katalog zur Ausstellung der visarte Solothurn im Stadthaus Olten

  • 2013: Katalog zur Aussellung «Blüten treiben Blüten», Galerie Mäder, Basel

  • 2010: Katalog zum Kunstprojekt «mobilmachen», Zeughaus Gelterkinden BL

  • 2008: Katalog zur Ausstellung «Fliegende Gärten», Haus der Kunst St. Josef, Solothurn

  • 2006: Katalog zum Kunstprojekt «hautnah», Hanro Liestal BL

  • 2003: «Traces - Spuren». Brouillons, ébauches, esquisses, fragments. Catalogue de l'exposition. Université de Haute-Alsace, Mulhouse

  • 2003: Katalog zum Kunstprojekt «freie fahrt», Sissach BL

  • 2000: Katalog zur Ausstellung in der Kunsthalle Burgdorf

  • 1997: Katalog zum Ausstellungsprojekt Zug-Solothurn, «Auf dem 47. Breitegrad»

  • 1996: Katalog zur Ausstellung «Chilenische Impressionen, Vor- und Nachgeschichten», Galerie Margrit Gass, Basel

  • 1994: beteiligt an Grafikmappe «Begegnung Aare - Rhein» (Edition der beteiligten Kunstschaffenden)

  • 1994: Porträt in Publikation «Begegnung Aare - Rhein» Künstlerhaus S 11, Solothurn)

  • 1991: Alfred Oberer-Waldburger: Künstlergruppe «mir wei luege», Sonderdruck aus Baselbieter Heimatbuch 18

  • 1989: Katalog zum Gemeinschaftswerk auf der Chranzmatt in Liestal mit der Künstlergruppe «Mir wei luege» im Rahmen 800 Jahre Liestal

  • 1989: Katalog zur Ausstellung 800 Jahre Liestal mit Walter Buess und Piot Tschopp

  • 1988: Katalog zum Fabrikprojekt «Bruch» in Gelterkinden mit der Gruppe «mir wei luege»

  • 1986: Katalog zur Ausstellung in der Fabrikhalle Wernli AG in Sissach mit der Gruppe «mir wei luege»

  • beteiligt an Grafikmappe «10 Jahre Galerie Labyrinth Basel»


VERÖFFENTLICHUNGEN ÜBER DIE KÜNSTLERIN
  • 2015: Madeleine Schüpfer: «Gefühl für das Gemeinsame entwickeln». Olten. Martins Galerie zeigt Werke von 24 Kunstschaffenden der Visarte, in: «Oltner Tagblatt», 6. November

  • 2015:Enthält zudem: «Nachgefragt, Gespräch mit der Galeristin Brigitta Itel». Interview: MS

  • 2013: Madeleine Schüpfer: «Sprache der Blüten ist voller Poesie» in: «Solothurner Zeitung», 26. September

  • 2013: «Blüten treiben Blüten».[Ausstellung vom 8. Februar bis 16. März 2013 in der Galerie Mäder, Basel]. Text: Iris Kretzschmar (Galerie Mäder, Basel)

  • 2010: «Mobilmachen». Dokumentation. Kunst im Zeughaus Gelterkinden, 3. Mai bis 17. September 2010. Idee und Konzept: Ursula Pfister (Ursula Pfister, Gelterkinden)

  • 2010: MS [Madeleine Schüpfer?]: «Kunst taucht ab in die Zeughausgeschichte». Olten/Gelterkinden. Kunst im Zeughaus Gelterkinden 2010 von Ursula Pfister, Projektkünstlerin mit Oltner Wurzeln [Projekt <mobilmachen>], in: «Oltner Tagblatt», 9. August

  • 2009: Madeleine Schüpfer: «85 Zeugen von spannenden Unterfangen». Visarte in der Alten Kirche Härkingen; Solothurner Kunstschaffende zeigen ihre Arbeiten, in: «Oltner Tagblatt», 7. Dezember

  • 2008: Eva Buhrfeind: «Weihnachtsausstellung voller Harmonie». Solothurn. Zum zweiten Mal lädt das Haus der Kunst St. Josef zu einer gepflegt präsentierten und ausbalancierten Weihnachtsausstellung ein, in: «Solothurner Zeitung», 5. Dezember

  • 2008: Otto Graf: «Wie Phönix aus der Asche». Liestal. Die Künstlerin Ursula Pfister schmückte das Foyer des KV-Saals, in: «Basellandschaftliche Zeitung», 27. November

  • 2008: Thomas Schärli: «Vielseitigkeit zu Weihnachten». Haus der Kunst. Das Haus der Kunst St. Josef bietet mit einer Weihnachtsausstellung Einblick in die Vielschichtigkeit im aktuellen Kunstschaffen, in: «Solothurner Tagblatt», 9. Dezember

  • 2008: Gabriele Bono: «Blick in die Solothurner Kunstszene». <Werkschau 08> [der Visarte Solothurn]. Ein unjurierte Ueberblicksausstellung in Olten nimmt die Tradition wieder auf, in: «Solothurner Zeitung», 5. Dezember; unter dem Titel: «Am Pulsschlag der Solothurner Kunstszene». Olten, in: «Oltner Tagblatt», 3. Dezember

  • 2008: Madeleine Schüpfer: «Kunst auf Schloss Wartenfels». Lostorf. Hinterglasmalereien voller Schönheit und Verzauberung, in: «Oltner Tagblatt», 17. Mai

  • 2008: Thomas Schärli: «Die mehrsprachige Künstlerin mit den vielen Schichten», Schweizer Kabarett-Preis Cornichon 2008. Die Künslerin U'P' schuf ... eine mehrschichtige Preisskulptur ... für Andreas Thiel, in: «Solothurner Tagblatt», 6. Mai

  • 2008: Pia Zeugin: «Eine Kiste ist mehr». Espace Libre Biel. Eine Gruppe von Künstlern der Visarte Solothurn stellt sich in Biel vor - mit Kunstkisten, in: «Solothurner Zeitung», 24. April

  • 2008: Thomas Schärli: «Bildhafte Frühlingsboten». Haus der Kunst St. Josef. <Fliegende Gärten> so lautet der Titel der Ausstellung im Haus der Kunst St. Josef mit Werken von Ursula Pfister ..., in: «Solothurner Tagblatt», 3. März

  • 2007: Eva Buhrfeind: «Zwischen Rück- und Ausblick». Solothurn. Nun lädt auch das Haus der Kunst St. Josef zu einer abwechslungsreich präsentierten Weihnachtsausstellung mit 34 Künstlerinnen und Künstlern ein, in: «Solothurner Tagblatt», 15. Dezember

  • 2006: Claudia Pantellini: Dokumentation zum Kunstprojekt «hautnah»

  • 2006: Eva Buhrfeind: «Künstler werfen den Rettungsanker». Galerie Rössli. Eine Sonderausstellung gewährt einen Blick aufs <Who is who> in der Solothurner Kunstszene, in: «Solothurner Tagblatt», 12. Dezember

  • 2006: Hanspeter Flückiger: «Solothurner und ihre Freunde». Künstlerhaus S11. [Ausstellung <Gastfreundschaft>.], in: «Solothurner Tagblatt», 12. Dezember

  • 2006: Madeleine Schüpfer: «Begegnung mit fünf Kunstschaffenden» in «Mittelland Zeitung» vom 31. Oktober

  • 2006: Agnes Portmann-Leupi: «Vom Herzen bis zur Voyeurkiste. Vielfältige Ausdrucksweisen zur Liebe im Schlösschen Vorder-Bleichenberg» in «Solothurner Zeitung», 1. Mai

  • 2006: SRG: «Liebesgrüsse aus Solothurn» in «Solothurner Tagblatt», 2. MaiMadeleine Schüpfer: «Die Malerin und Konzeptkünstlerin Ursula Pfister», in: «Oltner Neujahrsblätter», 64. Jg.

  • 2005: Fränzi Rütti-Saner: «Das prallvolle Füllhorn eines ganzen Jahres». Jahresausstellung. Im Kunstmuseum Olten und im 10. Stock des Stadthauses ..., in: «Solothurner Zeitung», 5. Dezember

  • 2005: Madeleine Schüpfer: «Oltner in den Raum (aus-)gezeichnet». Olten. 21. Kantonale Weihnachtsausstellung bietet eine Vielzahl von Ausdrucksformen und Themen, in: «Oltner Tagblatt», 5. Dezember

  • 2005: «Innenwelten - Aussenwelten». Les yeux grands ouverts et les paupières fermées (Rainer Maria Rilke)- [Ausstellungskatalog, Schloss Wartenfels, Lostorf; Université de Haute-Alsace] (Université de Haute-Alsace, Mulhouse/Frankreich]Anina Rether: «Filigrane Kunst aus der Nähmaschine», Die Künstlerin Ursula Pfister bringt mit ihrem Projekt <hautnah> 500 Frauen an die Nähmaschine, in: «Coop-Zeitung», Nr. 46, 16. November

  • 2005: Hanspeter Flückiger: «Es darf geglotzt werden». Solothurner Künstler sind in Solothurn zu Gast. Bei der <Frauenbadi> widmen sie sich dem Voyeurismus und Exhibitionismus, in: «Solothurner Tagblatt», 25. Juli

  • 2004: «20 Interviews». [Ausstellung im Kunsthaus Grenchen, 2004], in: «Format visarte.solothurn». Aktuelle Informationen der visarte.solothurn, Nr. 4

  • 2004: ms [Madeleine Schüpfer]: «Kunst 04 Zürich». [Galerie Ursula Huber an der Kunst 04 Zürich], in: «Oltner Tagblatt». 9. November

  • 2004: Anna Bürkli: «Grosse Schau kleiner Formate». Schmiedengasse. <Ars Aperta> zeigt Werke der Künstlerhaus-Kunstschaffenden, in: «Solothurner Zeitung» vom 24. November

  • 2004: [Madeleine Schüpfer], ms: «Offene Augen - geschlossene Lider». Lostorf. Am Sonntag findet die Vernissage zur Ausstellung auf Schloss Wartenfels statt, in: «Solothurner Zeitung», 10. September

  • 2004: Madeleine Schüpfer: «Im Zeichen von Erde und Meer». Olten. Ursula Pfister zeigt in der Galerie Huber ihre neuesten Arbeiten aus Folie, in: «Oltner Tagblatt», 28. August

  • 2003: Dokumentation zum Kunstprojekt «freie fahrt», mit Texten von Claudia Bosshardt, Jeanine Kern und Claudia Pantellini, Basel

  • 2002: Verena Fallegger: «'Freie Fahrt' besteht aus Spielzeugautos» Olten/Schönenwerd: Schülerinnen und Schüler sammeln Autöli für ein Riesenprojekt, in: «Solothurner Zeitung», 6.Juni, beigefügt: ms: «Kegelblech mit Auto-Bahnen»

  • 2002: vfa/wak: «50'000 Spielzeugautos für 'Freie Fahrt'». Sissach: Die Künstlerin Ursula Pfister packt einen 20 Meter hohen Aluminiumkegel ein, in: «Solothurner Zeitung», 18. Juni

  • 2000: Ausstellungskatalog «Ursula Pfister». Text: Isabel Zürcher (Kunsthalle Burgdorf)

  • 1998: BLSK

  • 1997: Dokumentation zu Ausstellungsprojekt Zug - Solothurn, «Auf dem 47. Breitengrad». Hrsg. Vereinigung Zuger Künstler und Künstlerhaus S11, Solothurn, Texte: Sibylle Omlin und Ronald Schenel

  • 1997: Künstlerinnen-Porträt in «S-11-Zeitung», Solothurn, Nr. 2 vom 14. August

  • 1996: «Ursula Pfister - Chilenische Impressionen. Vor- und Nachgeschichten». Ausstellungskatalog, Texte: Annemarie Monteil und Saùl Caceres Araya (Galerie Margrit Gass, Basel)

  • 1994: Begegnung «Aare-Rhein», Dokumentation (Künstlerhaus S 11, Solothurn)

  • 1991: KVS

  • verschiedene weitere Kataloge und Artikel zu Gruppenprojekten der Künstlergruppe «mir wei luege»


GALERIEVERBINDUNG
  • Galerie für Gegenwartskunst Elfi Bohrer, Bonstetten ZH

  • Künstlerhaus S 11, Solothurn

  • Galerie Mäder, Basel